Tusche

Campo dei Frari, Sestiere San Polo, Venezia

  • von


Aquarell auf Fabriano 40×30 cm

Der Campo dei Frari (Sestiere San Polo, Venezia) ist nach der großen Franziskaner-Bettelordenskirche der „frati minori“ bzw. Frari, benannt, wobei die heute unverputzten Backsteinmauern der 1340 begonnenen gotischen Kirche Santa Maria Gloriosa dei Frari den Platz dominieren, der an den Süd- und Ostseiten unmittelbar an das Gotteshaus und seine an der Südwand heraustretenden Gebäudeteile, der Petrus-Kapelle und der Corner-Kapelle grenzt. Gut 100 Jahre nahm der Bau der Kirche in Anspruch, der Glockenturm ist mit einer Höhe von etwa achtzig Metern nach der Markusbasilika der zweithöchste von Venedig. In ihrem Inneren birgt Santa Maria Gloriosa dei Frari Kunstschätze wie die Himmelfahrt Mariens von Tizian und Bellinis Madonna auf dem Thron mit Heiligen. Daneben finden sich zahlreiche Gräber venezianischer Dogen und Künstler.  Die Brücke, die direkt auf das Hauptportal gerichtet ist, wurde erstmals 1428 errichtet. Der kleine Platz ist von weniger bedeutenden historischen Gebäuden umgeben, es gibt aber einige Restaurants und Bars, in denen man sich erfrischen kann.

Gegenschuss„: Der rote Punkt bezeichnet den Standpunkt für die Perspektive des Aquarells.

Weihnachtsstern

Tusche auf Papier, 40×40 cm, Linz 2019
Aquarell auf Fabriano, 30×20 cm, Linz 2019

Schnee

  • von



[Musik: Dean Martin – Let It Snow! Let It Snow! Let It Snow!]

Die Geschichte des türkisen Tropfens

  • von

Der Zweck der Kunst ist nicht die Auslösung einer kurzzeitigen Adrenalinausschüttung, sondern vielmehr die allmähliche, ein Leben dauernde Schaffung eines Zustands des Staunens und der Heiterkeit.
Glenn Gould

Der türkise Tropfen tropft!

Hokusai verschlingt den türkisen Tropfen

Die Bedrohung des türkisen Tropfens durch den roten Punkt.