Kategorie-Archiv: Mischtechnik

Russischer Luster

russischer-luster-clemens-broschTuschpinsel und Aquarell auf Zeichenpapier, 40×40 cm, 2016

Das Wort russischer Luster, auch Russenluster oder Russenlampen, bezeichnet im österreichischen Sprachgebrauch die Raumbeleuchtung mittels einer Glühlampe, die in einer einfachen Fassung ohne Lampenschirm direkt am Stromkabel von der Zimmerdecke hängt. Diese russischer Luster findet man auch heute vor dem Bezug von Wohnungen, insbesondere bei Neubauten, in denen diese als provisorische Beleuchtungen für Handwerker dienen.

Sehr selten sind Fassungen mit einem Ein-/Ausschalter, die in der Regel von ausrangierten Lampen stammen, deren Fassungen ressourcenschonend weiterverwendet werden. Früher wurden russische Luster auch als Prüfgeräte für Steckdosen benutzt, um festzustellen, ob an ihnen Spannung anliegt. Zu diesem Zweck wurden die beiden abisolierten Enden des Kabels einfach in die Steckdose gesteckt.